Benedikt XVI: Hat das Christentum tatsächlich den Eros zerstört?

Impuls

Das Christentum – meinte Friedrich Nietzsche – habe dem Eros Gift zu trinken gegeben…. Damit drückte der deutsche Philosoph ein weit verbreitetes Empfingen aus: Vergällt uns die Kirche nicht mit Ihren Geboten nicht das Schönste im Leben? Stelle sie nicht da Verbotstafeln auf, wo uns die vom Schöpfer zugedachte Freude ein Glück anbietet, das uns vom Geschmack des Göttlichen Weiterlesen

Buch: „Mädchen im Netz: süß, sexy, immer online“

Buch-Tipp

unsere Gesellschaft offenbart zunehmend die Früchte der sexuellen Revolution, die in den 60-iger Jahren ihren Siegeszug begann. Mittlerweile stehen zahlreiche Studien und Bücher in diesem Zusammenhang zur Verfügung. Das Buch von Martin Voigt, untersucht in „Mädchen im Netz: süß, sexy, immer online“ bietet hierzu zahlreiche erwähnenswerte Ergebnisse in Zusammenhang mit Weiterlesen

„Am Anfang des Christseins steht nicht ein ethischer Entschluss oder eine große Idee, sondern die Begegnung mit ……. einer Person, die unserem Leben einen neuen Horizont und damit eine entscheidende Richtung gibt.“ Benedikt XVI.

Impuls

Die Reduzierung des Christentums auf eine Liste von Lebensregeln und Moralvorschriften in eine tragische Verarmung des christlichen Mysteriums. Die Moral ist nicht der Kern des Christentums. Ein Leben nach der gewinnbringenden und befreienden Weiterlesen

Zeugnis

Geboren am 06. April 1901 in Turin, wuchs Pier Giorgio in einer einflussreichen italienischen Familie auf. Sein Vater Alfredo gründete die Zeitung la Stampa, die schon bald zu einer der
meistgelesenen Zeitungen in Italien wurde zudem war in der italienischen Politik sehr aktiv – Senator – War Botschafter in Berlin Mutter war eine begabte Malerin/Künstlerin der selige Pier Giorgio hatte eine Schwester und sie hatten ein sehr intensives Familienleben.… Weiterlesen Weiterlesen

Gute Nachrichten – Good Neews

News

Rund 40000 junge Menschen in Neapel, feierten Halloween auf besonders eindrückliche Weise. Sie luden zu Nachanbetung in freien an. Sicherlich herrschte im Himmel grenzenlose Freude über diese nachahmenswerte Form der Verehrung von unserem Herrn uns Schöpfer. Weiterlesen